Diakonie

Kontaktdaten

Wir sind für Sie da!

Flottenstraße 55
47139 Duisburg

0203 453-0

0203 453-501

Zentrale Beratung

Wir unterstützen Sie in allen Fragen rund um Alter und Pflege. Sprechen Sie uns an!

Alle Jahre wieder: Weihnachtsvorbereitungen in der Küche

In einem Monat ist Heiligabend, und schon bald zünden wir die erste Kerze am Adventskranz an. Es beginnt eine gemütliche Zeit. Doch nicht für jeden sind die Wochen vor Weihnachten besinnlich: Die Verkäufer in den Geschäften der Innenstädte haben besonders viele Kunden, die Paketfahrer besonders viele Lieferungen, die Restaurants besonders viele Gäste. Auch in der Küche der Evangelischen Altenhilfe Duisburg haben längst die arbeitsintensivsten Wochen des Jahres begonnen. Küchenleiter Klaus Cron erzählt: „In unseren Häusern gibt es zahlreiche Adventsfrühstücke und Weihnachtsfeiern für Bewohner und Mitarbeiter. Für uns heißt das: Plätzchen und Gebäck bestellen, Waffelteig, Frikadellen und Kartoffelsalat zubereiten, Kaffee und Glühwein kochen, Geschirr sortieren und spülen. In den vergangenen Jahren ist es immer mehr geworden.“

  

Ab Ende November arbeitet das Küchen-Team auf Hochtouren. Es kümmert sich auch darum, dass jeder Bewohner zu Nikolaus ein kleines Präsent und an Silvester einen Glücksbringer für das neue Jahr bekommt. „Dahinter steckt eine ausgefeilte Logistik, ohne die wir die vielen Veranstaltungen und Wünsche nicht umsetzen könnten“, betont Klaus Cron, der in diesen Wochen besonders viele Bestellungen und Rechnungen zu bearbeiten hat. Trotzdem verhängt der Küchenleiter keine Urlaubssperre für Dezember: „Meine Mitarbeiter sollen schließlich auch in den Genuss der Vorweihnachtszeit kommen.“

  

Eine langjährige Tradition ist, dass das Team der Küche gemeinsam einen Weihnachtsmarkt besucht. „In diesem Jahr wollen wir nach Xanten“, verrät Klaus Cron. Für ihn ist – auch arbeitstechnisch gesehen – der Heilige Abend der schönste Tag in der Adventszeit. „Am 24. Dezember haben wir alles geschafft. Unsere Bewohner und Kollegen hatten gemütliche Feiern, alle Termine sind abgehakt und unser Speiseplan für die Feiertage steht. Dann ist auch für uns Weihnachten.“