Besondere Schutzmaßnahmen vor Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus in vollstationären Einrichtungen der Pflege, der Eingliederungshilfe und der Sozialhilfe (Corona AV Einrichtungen vom 26.11.2021 mit Wirkung ab 01.12.2021)

Für unsere Einrichtungen bedeutet das:

  • Jede*r Bewohner*in hat das Recht, täglich zeitlich unbeschränkt Besuch zu erhalten. Hinsichtlich der Zahl der möglichen Besucher gelten die jeweils abhängig von der 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Kreis beziehungsweise der jeweiligen kreisfreien Stadt geltenden Regelungen für private Zusammenkünfte.
  • Für geimpfte und genesene Besucher entfällt die Maskenpflicht.
  • Alle Besucher unabhängig vom Impf- bzw. Genesenenstatus müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. Werktäglich werden Termine für Besucher angeboten.
  • Bei den Besuchern ist bei jedem Besuch ein Kurzscreening einschließlich Temperaturmessung durchzuführen. Ein Zutritt zu der Einrichtung ist nur möglich, wenn sich bei dem Kurzscreening keine Hinweise darauf ergeben, dass durch den Besucher das SARS-CoV-2-Virus oder ein anderer Krankheitserreger in die Einrichtung eingetragen werden könnte. Sofern seitens des Besuchers die Mitwirkung am Kurzscreening verweigert wird, hat die Einrichtungsleitung den Zutritt zu versagen.
  • Der Zutritt ist ebenfalls untersagt, wenn ein zusätzlich zum Kurzscreening durchgeführter PoC-Test („Schnelltest“) positiv ausgefallen ist.
  • Besucher haben sich vor dem Besuchskontakt die Hände zu desinfizieren und zu allen anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten; dies gilt nicht gegenüber besuchten Personen, die über einen vollständigen Corona-Impfschutz verfügen oder gegenüber besuchten Personen, die mindestens eine medizinische Maske tragen.
  • Während des Besuchs tragen die Bewohner und Besucher die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes im Zimmer.
  • In unseren Einrichtungen gelten auch weiterhin die bekannten AHA+L Regeln, also Abstand halten, Hygiene beachten, FFP2-Maske tragen, Lüften.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Die Stadt Duisburg bietet in allen Stadtbezirken Schnelltests an. Weitere Informationen zu Terminvergabe, Adressen und Öffnungszeiten gibt es …hier.

Nachfolgend finden Sie die Zeiten, in denen sich Besucher an unseren Standorten testen lassen können:

Beeck

Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Samstag von 9.30 bis 11.30 Uhr

Homberg

Montag, Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr
Sonntag von 9.00 bis 11.00 Uhr

Orsoy

Montag, Dienstag und Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr

Rumeln

Montag, Dienstag und Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr

Ruhrort

täglich möglich ab 9.00 Uhr

Walsum

nach vorheriger Terminabsprache:
Montag, Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Mitarbeitenden unserer Einrichtungen.