Laut Allgemeinverfügung des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sind Besuche in Pflegeeinrichtungen weiter möglich. Um Infektionsgefahren zu vermeiden, sind Besuche entsprechend der jeweils aktuellen Richtlinien und Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) zu organisieren und durchzuführen.

Für unsere Einrichtungen bedeutet das:

  • Jeder Bewohner kann täglich Besuch erhalten.
  • Die Besuche sind auf maximal zwei Angehörige begrenzt, um auch in der Einrichtung eine Kontaktreduzierung zu gewährleisten. Wir bitten Sie dies innerhalb der Familie abzustimmen.
  • Bei den Besuchern ist bei jedem Besuch ein Kurzscreening einschließlich Temperaturmessung durchzuführen. Ein Zutritt zu der Einrichtung ist nur möglich, wenn sich bei dem Kurzscreening keine Hinweise darauf ergeben, dass durch den Besucher das SARS-CoV-2-Virus oder ein anderer Krankheitserreger in die Einrichtung eingetragen werden könnte. Sofern seitens der des Besuchers die Mitwirkung am Kurzscreening verweigert wird, hat die Einrichtungsleitung den Zutritt zu versagen.
  • Der Zutritt ist ebenfalls untersagt, wenn ein zusätzlich zum Kurzscreening durchgeführter PoC-Test („Schnelltest“) positiv ausgefallen ist.
  • Besucher haben sich vor dem Besuchskontakt die Hände zu desinfizieren sowie eine FFP2-Maske zu tragen. Diese ist vom Besucher mitzubringen oder im Eingangsbereich für 2 Euro/Stück käuflich zu erwerben.
  • Während des Besuchs tragen die Bewohner und Besucher die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes im Zimmer.
  • In unseren Einrichtungen gelten auch weiterhin die bekannten AHA+L Regeln, also Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen, Lüften.

Im Sinne unserer Bewohner engagieren wir uns nach Kräften, um alle Besuchswünsche zu ermöglichen.

Aus gegebenem Anlass appellieren wir jedoch auch, persönliche Kontakte möglichst zu reduzieren und vorübergehend andere Formen der Kommunikation zu nutzen: zum Beispiel Telefon- und Videoanrufe.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Bitte suchen Sie möglichst einen der dezentralen Teststandorte der Stadt Duisburg auf, um unsere Einrichtungen zu entlasten. Adressen und Öffnungszeiten finden Sie …hier.

Nachfolgend finden Sie die Zeiten, in denen sich Besucher an unseren Standorten testen lassen können:

Beeck

Montags von 16.00 bis 19.00 Uhr
Freitags von 11.00 bis 18.00 Uhr
Samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr

Homberg

Dienstags von 15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr
Samstags von 14.00 bis 16.00 Uhr
Sonntags von 14.00 bis 16.00 Uhr

Nach Absprache sind auch Testungen montags, mittwochs und freitags in der Zeit zwischen 9.00 und 13.30 Uhr für einzelne Angehörige möglich.

Ruhrort

Montags von 16.45 bis 19.00 Uhr
Mittwochs von 9.00 bis 11.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr
Samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr

Rumeln

Mittwochs von 9.00 bis 11.00 Uhr
Freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr
Sonntags von 16.00 bis 18.00 Uhr

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Mitarbeitenden unserer Einrichtungen.