Diakonie

Kontaktdaten

Wir sind für Sie da!

Flottenstraße 55
47139 Duisburg

0203 453-0

0203 453-501

Zentrale Beratung

Wir unterstützen Sie in allen Fragen rund um Alter und Pflege. Sprechen Sie uns an!

Infomobil

Das Infomobil der „diakoniehoch³“  ist während des gesamten Jahres regelmäßig auf Wochenmärkten, Gemeinde- und Stadtteilfesten anzutreffen. Die Berater im Infomobil geben Tipps und Informationen zu den Themen ambulante und stationäre Pflege, Kurzzeitpflege, haushaltsnahe Dienste, Hausnotruf, Wohnmöglichkeiten im Alter, Angebote für Menschen mit Demenz und zu vielen anderen Fragen mehr.

Tourenplanung
Wenn Sie das Infomobil besuchen und sich dort persönlich informieren und beraten lassen möchten, erfahren Sie bei Jutta Bleckmann, Telefon 0203 453-319, wann und wo es demnächst für die Evangelische Altenhilfe Duisburg unterwegs ist.

Gemeinsame Initiative
„diakoniehoch³“ ist eine Initiative der drei Organisationen Evangelische Altenhilfe Duisburg, Evangelische Sozialstation und Evangelisches Christophoruswerk. Als Dreierverbund bieten sie kompetente Information und Hilfe zum Thema Alter und Pflege an, deren Ziel ein passgenaues Unterstützungsangebot ist. Die mobile Beratung bietet den Ratsuchenden in angenehmer, ruhiger Atmosphäre mittels entsprechender Ausstattung schnelle und unbürokratische Hilfe oder auf Wunsch entsprechende Weitervermittlung und Erstkontakte.

Der Wunsch, in der vertrauten häuslichen Umgebung zu bleiben, bildet bei allen Verbundpartnern den Mittelpunkt der Beratung. Nicht immer allerdings ist für jeden hilfe- und pflegebedürftigen Menschen die häusliche Umgebung die beste Lösung. Hier bieten die Diakonischen Träger eine Vielzahl unterschiedlicher stationärer Einrichtungen der Altenhilfe an.

Diakonische Beratung und Pflege ist in erster Linie aktivierend: Es geht um den Erhalt oder die Wiedergewinnung der größtmöglichen Selbstständigkeit. So ist es möglich, vorübergehend, aber häufig länger als die Dauer einer Kurzzeitpflege, bei wieder erlangter Selbstständigkeit aus der stationären Einrichtung in eine entsprechend ausgestattete Seniorenwohnung oder Wohngruppe umzuziehen bzw. zurückzukehren. Auch hier kann vermittelnd und unterstützend geholfen werden. Das Altenheim muss im diakonischen Verständnis längst nicht die letzte Wohnform sein, sondern kann durchaus auch als vorübergehende Hilfe verstanden werden.

Weitere Informationen finden Sie auch bei den beiden anderen beteiligten Trägern:
Die Evangelischen Sozialstationen GmbH
Evangelisches Christophoruswerk e.V.